VIVA Foundation DE - Rundbrief

 

Viva Foundation e.V. Deutschland 

 Der folgende OR-Code ist met dem Bankkonto der Viva Foundation e.V. in Deutschland verknüpft.

 

 

 

Bank:                                  Kreissparkasse Mayen

Account Number:                  980440149

IBAN:                                  DE14 5765 0010 0098 0440 19

BIC (SWIFT):                       MALADE5IMYN 

 

 

Viva Foundation e.V. Rundbrief
Juni 2022
 

Liebe Freunde,

Am 13. Juni kehrten wir nach unserer ersten Post-Covid-Reise wieder nach Südafrika zurück. Es war sehr schön, einige bekannte Gesichter zu sehen, die Gastfreundschaft zu genießen und neue Freunde zu finden. Wir haben Deutschland, England, Holland und die Schweiz besucht, in 17 verschiedenen Betten geschlafen und viele Stunden in Zügen, Fliegzeugen und Autos verbracht. Vielen Dank an alle, die uns und Viva so herzlich empfangen haben.

Viva wird 15 Jahre alt!

Werfen Sie einen Blick auf einige Fotos unsere Feierlichkeiten. [unten]

Sommer 2023?

Wir würden den Viva Kinderchor gerne im Sommer 2023 nach Europa bringen und auch eine Kinder/Jugendfreizeit mit Sport, Musik und Führungstraining für junge Leute von 11 bis 14 Jahren durchführen.

Wir würden uns freuen, wenn unser Chor mit Kindern aus Deutschland und Umgebung zusammenkommt und werden voraussichtlich einen geeigneten Veranstaltungsort in Norddeutschland suchen.

Bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid, wenn Sie den Chor für eine Veranstaltung Mitte bis Ende Juli 2023 buchen möchten, damit wir eine schöne Tournee organisieren können.

Fragen können Sie gerne an meleney, oder info @ vivafoundation.life richten. 

Viva Independent Schools - Wir gehen online!

Wir freuen uns, ankündigen zu können, dass wir zusätzlich zu den bestehenden Online-Kursen, die wir derzeit anbieten, ein Vollzeit-Online-Lernangebot für unsere höheren Klassenstufen einführen werden.

Unsere Schule ist einzigartig, weil sie extrem benachteiligten Schülern eine qualitativ hochwertige Bildung bietet. Wir sind bestrebt, unseren Schülern das zu geben, was jedes Kind in jeder wohlhabenden Schule hat: Eine gleiche Chance!

Wir brauchen Hilfe, um diesen Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Bitte ziehen Sie in Erwägung, einen einmaligen Betrag für die Einrichtung eines Lernplatzes mit Schreibtisch, Stuhl, Laptop, Headset und Internetzugang und/oder eine monatliche Patenschaft für einen Schüler der weiterführenden Schule zu übernehmen, die Mahlzeiten, Lehrplan, Betreuung, außerschulische Aktivitäten und Schuluniform umfasst. 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Interesse an der Arbeit der Viva Foundation

Wir wissen, dass es keine Kleinigkeit ist, für eine Wohltätigkeitsorganisation zu spenden. Es ist eine Sache des Vertrauens und der Hoffnung, die von Ihnen als Spender zu uns als Dienstleister, aber letztlich zu den Hunderten von Kindern und schutzbedürftigen Familien in unserer Obhut fließen. Sie bewirken etwas und das können wir Ihnen wirklich versichern. Wir wissen, dass Sie es in den Augen der Kinder sehen, die wir Ihnen zeigen.

Gott segne Sie

Leon und Meleney und das Viva-Team

 

---------------------------------------------------------- 

Dez. 2022

Alle bei Viva wünschen Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein hoffunungsvolles neues Jahr! 
 
 
Liebe Freunde,
 
wir hoffen, es geht Ihnen gut und Sie genießen die zauberhafte deutsche Festtagsstimmung!
 
Wie sehr wünschten wir, wir könnten jetzt mit unserem Chor in Deutschland sein
so wie damals im Jahr 2019.
 
Wir sind sehr dankbar für Ihre Unterstützung in diesem Jahr!
 
Es waren einige sehr arbeitsreiche Tage und Wochen,
aber wir konnten das Jahr sehr gut abschließen.
 
Unsere Kinder haben alle ihren Abschluss gemacht und wir haben eine 100 %ige Bestehensquote (vom Bildungsministerium
als korrekt und wahrheitsgetreu bestätigt -
kein Kind, das durchfällt, wird durchgeschoben,
wie es so oft in öffentlichen Schulen geschieht).
 
Alle unsere Kinder haben ein Weihnachtsgeschenk erhalten und wir haben den Familien auch ein sehr umfangreiches Lebensmittelpaket mit nach Hause gegeben, um sie bis zum Schulbeginn im Januar zu versorgen.
 
Außerdem haben wir einige Lebensmittelgutscheine und Geschenkkarten für Lebensmittel an Viva Empfänger in Johannesburg geschickt.
 
Ein Sponsor finanzierte eine schöne Jahresabschlussfeier für unsere Mitarbeiter,
die wir in der Aula unseres Refilwe Campus veranstalteten.
Unsere Mitarbeiter und ihre Familien zogen ihre beste Abendgarderobe an
und wir gaben uns alle Mühe, ihnen ein sehr
festliches und fröhliches Fest zu bereiten.
 
Diese Dinge tragen sehr dazu bei, den Teamgeist zu fördern
und zu erhalten und dem Team, das unter sehr schwierigen Bedingungen arbeitet, unseren Dank und unsere Bewunderung auszusprechen.
 
Im Jahr 2022 werden wir unsere erste Klasse der Jahrgangsstufe 8 (High School) aufnehmen und die Schüler aus Mamelodi von
montags bis freitags auf dem Campus in Refilwe unterbringen.
 
Das treibt natürlich die Kosten erheblich in die Höhe - sowohl für die Lehrkräfte als auch für die Unterbringung.
 
Wir sind dankbar für die Spenden, die dies möglich machen.
Es schien eine unüberwindbare Hürde zu sein,
aber Freunde wie Sie haben an einem Strang gezogen, und ich weiß,
dass wir das Ergebnis in den kommenden Jahren und Jahrzehnten sehen werden.
 
Wir hatten einfach kein gutes Gefühl dabei, unsere Schüler bis zu diesem Punkt zu bringen und sie dann auf halbem Weg zum öffentlichen Schulsystem
im Stich zu lassen.
 
Ihre Großzügigkeit spielt eine größere Rolle, als Sie sich vorstellen können!
 
Im Namen unseres Teams wünschen wir Ihnen alles Gute und ein wunderbares Weihnachtsfest sowie Hoffnung für 2022!
 
Leon und Meleney
 
* * * * * * * *
 
 
Für einfache Sponsoringmöglichkeiten und regelmäßige Berichterstattung, Spendenbescheinigungeng usw., bitte melden Sie sich für Ihr eigenes Profil
auf unsere GiveCloud-Plattform an.  Sehe Link unten.
 
* * * * * * * *

 

-------------------------------------------------------- 

Viva Foundation Newsletter
July 2021
 

Liebe Freunde von Viva,

im Namen von allen bei Viva denken wir an die Menschen in Deutschland, die von den jüngsten Überschwemmungen betroffen sind. Wir beten für alle Familien, die geliebte Menschen verloren haben und die in dieser Zeit Verluste zu beklagen haben. Mögen Sie getröstet und wiederhergestellt werden.

Ich habe ein kurzes Video mit einem Update über die Situation in Südafrika und die Aktivitäten der Viva Foundation als Antwort auf die doppelte Herausforderung der Covid19-Pandemie und die kürzlich ausgebrochenen Unruhen aufgenommen.

Wo wir vor März 2020 nur eine Verteilerstelle für unser Ernährungsprogramm hatten, haben wir jetzt 13! Wir sind in der Lage, Menschen in vielen Gebieten der Metropolen von Johannesburg und Tshwane zu helfen, und ich möchte unserem Team und unseren Sponsoren für ihren großartigen Einsatz danken. Im Moment bereiten wir uns darauf vor, unsere Kinder am 26. Juli 2021 nach den Lockdown-Einschränkungen wieder aufzunehmen.

Wir sind damit beschäftigt, eine neue Ausbildungshalle im obersten Stockwerk unseres bestehenden Gebäudes auf dem Refilwe Campus zu bauen und wir haben die Verteilung von Lebensmittelpaketen verstärkt, um auf die Unruhen und den daraus resultierenden Hunger in gefährdeten Gemeinden zu reagieren. Wir sagen Dankeschön an alle, die dies möglich machen! Möge Gott Sie segnen!

Meleney Kriel

Geschäftsführerin der Viva Foundation Südafrika,

Deutschland, Großbritannien und Brasilien 

 

------------------------------------------------------ 

 
Rundbrief - Viva Foundation
Mai 2021
 

Liebe Freunde von Viva,

 

welch einen Start ins Jahr 2021 wir hatten! Es ist kaum zu glauben, dass wir schon fast die Hälfte des Jahres hinter uns haben.

 

Neue Entwicklung

 

Viva ist stark gewachsen und wir sind dankbar und voller Demut, dass wir berichten können, dass unsere Teams und Initiativen immer mehr Wirkung zeigen, wo auch immer wir sind.

 

- Wir haben eine neue Niederlassung in Südafrika: Viva Johannesburg.  

 

- Die Registrierung von Viva Brasilien ist abgeschlossen. 

 

- Der Refilwe Campus wurde im Februar mit einer vollwertigen Grundschule von Klasse RR (Alter 3-4) bis Klasse 7 eröffnet.   

 

Wir wünschen viel Spaß beim weiter lesen!

 

 
 

Boy with Mask

 
Neue Spendenplattform - Patenschaften 

 

Wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass unsere Spendenplattform nun in Betrieb ist.  Bitte folgen Sie dem Link und teilen Sie ihn mit anderen. Es gibt die Möglichkeit, dass Sie entweder einmalig spenden oder eine monatliche Spende einrichten können.

 

Außerdem können Sie Ihr eigenes Profil erstellen und individuelle Berichte über die Entwicklungen in dem von Ihnen gewählten Förderbereich erhalten. 

 

 

Food Parcels handed out on Sport Day

 
Neue Spendenplattform Speisungsprogramm 
 

Unser Speisungsprogramm läuft sehr gut.  Die Armut und der Hunger, die im Zuge der Covid19-Pandemie entstanden sind, haben nicht nachgelassen und die Ärmsten der Armen tragen die Hauptlast. 

Wir senden virtuelle Lebensmittelgutscheine an Empfänger in Melville, Westbury, Johannesburg CBD und an eine Auswahl von Empfängern in Mamelodi.  Auch die Kinder der Viva Independent Schools an beiden Standorten schicken wir einmal im Monat mit einem Lebensmittelpaket nach Hause. 

 
 
 

 
Viva Johannesburg
 
Wir haben eine neue Niederlassung in Südafrika: Viva Johannesburg. 
 
Ausgehend vom Speisungsprogramm Melville, das im Jahr 2020 startete, leitet Tanya Gardiner die Viva Johannesburg Niederlassung mit zwei Hauptprojekten:
 
Speisungsprogramm
und
Unternehmensförderung
 
 Dieses Programm unterstützt 
unterprivilegierten Frauen und stellt Kredite zur Verfügung für Kleinunternehmen und bietet Schulungen und Unterstützung. 
 
Viva heißt Tanya und ihren Mann Sean in unserer Familie herzlich willkommen!
 

 
Viva Sporttag

 

Wir haben einen sehr erfolgreichen und lustigen Sporttag für alle unsere Schüler auf dem Refilwe Campus veranstaltet. 

 

Die Kinder aus Mamelodi kamen in Bussen nach Refilwe und jedes Kind erhielt ein buntes Team-T-Shirt, bekam Frühstück, Snacks und Mittagessen und Preise für verschiedene Disziplinen. 

 

Am Ende der Veranstaltung konnten wir jeder vertretenen Familie ein sehr großes Lebensmittelpaket, bestehend aus Lebensmitteln, Hygieneartikeln und Leckereien sowie eine Decke überreichen. 

 

Was als eine kleine Sache erscheinen mag, bedeutete diesen Kindern die Welt!

 

 

Wir danken den großzügigen Sponsoren, die dieses Projekte ermöglicht haben.  

  

 
AKTUELLER FÖRDERBEDARF

 

Speisungsprogramm

Mamelodi, Refilwe, Johannesburg u. Sao Paolo

 

Patenschaften

für einzelne Lernende 

 

Bauprojekt

Campus Mamelodi - 2 Klassenzimmer

 

Campus Refilwe

Internat

Wir bauen eine Einrichtung, die bis zu 20 Schüler und 4 Lehrer aufnehmen kann. 

 

Lernzentrum

Das Gebäude ist so konzipiert, dass es einen großen Lernbereich aufnehmen kann, indem wir einen Fußboden und eine Treppe in die oberste Ebene der Halle einbauen.  

 

 
 

 

July, 2020

Liebe Freunde,

Unter sehr strengen Sicherheitsbestimmungen und unter Einhaltung aller vorgeschriebenen Maßnahmen hat unser Zentrum am 6. Juli 2020 wieder Kinder aufgenommen. Die Klassen 2 bis 6 haben mit dem Unterricht begonnen und die Klassen RR [Vorschule] bis Klasse 1 beginnen am 13. Juli 2020.

Es ist eine sehr seltsame neue Welt für die Kinder, und einige von ihnen bekamen Angst, als sie all die Sicherheitsmaßnahmen sahen. Nur wenige Menschen in der Siedlung beachten die Sicherheitsvorschriften, und wenn die Kinder ihre Lehrer in Schutzanzügen sehen und ihre Temperaturen messen lassen, wird ihnen die Schwere der Bedrohung für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden bewusst.

Das Zentrum wird in zwei Schichten betrieben: die Kleinen von 7:30 bis 10:30 Uhr und die Älteren von 11:00 bis 15:00 Uhr. Das gesamte Viva Village musste neu strukturiert werden: jeden Tag muss jedes Kind untersucht werden, und jedes, das Symptome von Covid19 aufweist, wird sofort unter Quarantäne gestellt. In Südafrika haben sich allein im Juni mehr als 2000 Lehrer infiziert, als die Regierung öffentliche Schulen für die Klassen 8 und 12 wiedereröffnete.

Wir müssen beten und glauben, dass unser kleines Lehrerkollegium gesund bleibt und dass unsere Kinder in Sicherheit sind, damit wir ihre Ausbildung fortsetzen und sicherstellen können, dass sie zu essen bekommen und geschützt werden.

Wir verteilen weiterhin Lebensmittelpakete an ihre Familien und andere gefährdete Haushalte, da der Hunger zur Hauptbedrohung geworden ist.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Leon und Meleney Kriel und das Viva-Team

 

Vielen Dank an: 

Heva e.V. 

Hans und Gretel Burkhardt Stiftung

Freie Gemeinde Neugraben 

Gemeinde Unterwegs Neustatten

Patenschaft-Sponsoren

Privat-Sponsoren 

 

April, 2020

Liebe Freunde,

Wir hoffen, dass es Ihnen in dieser Zeit globaler Ungewissheit gutgeht. Dies sind sehr ungewöhnliche Zeiten, und man ist dankbar für jeden Segen, jede Freundschaft, jede Familienbindung und alle materiellen Annehmlichkeiten, die wir genießen können, obwohl wir sie vielleicht in Isolation genießen müssen.

Als notwendige Präventivmaßnahme gegen die Bedrohung durch das Corona-Virus mussten unsere Schulen geschlossen werden. Dies wirkt sich nachteilig auf unterprivilegierte Kinder aus, die von den Mahlzeiten abhängig sind, die sie in der Schule erhalten und für die die Schule der einzige sichere Ort war. Sie sehen sich jetzt der Gefahr von Hunger und häuslicher Gewalt ausgesetzt.

Diese Kinder hungern und sind extrem anfällig für häusliche Gewalt und sexuelle Misshandlung, wenn sie allein zu Hause bleiben oder, was noch schlimmer wäre, wenn sie sich zu Hause in Gegenwart von arbeitslosen Erwachsenen befinden. 

Sie brauchen Nahrung, sie brauchen Unterstützung, aber die Spenden sind sehr dramatisch zurückgegangen, da die einzelnen Spender um ihre eigene Zukunft besorgt und verunsichert sind von den Auswirkungen, die die Pandemie auf die Wirtschaft hat. 

Online-Schulbildung ist sehr schwierig in einer Bevölkerungsgruppe, die über keine Computer verfügt und keinen Internetzugang hat.  Wir prüfen zurzeit die Möglichkeiten, wie wir unseren Unterricht über das Radio übertragen und wie wir auch Arbeitsblätter für den Unterricht zusammen mit den Lebensmittelpaketen verteilen können.

Der Rückgang von Spenden, verbunden mit einem höheren Bedarf an Dienstleistungen, ist eine sehr schwierige Situation, mit der die Wohltätigkeitsorganisationen allgemein konfrontiert sind. 

Auch die Viva Foundation ist von diesem Spendenrückgang betroffen und kann ohne dringende Hilfsmaßnahmen ihre Dienste nicht mit den derzeit eingegangenen Mitteln aufrechterhalten. 

Wir brauchen Geld für Lebensmittel, damit wir Lebensmittelpakete in extrem gefährdete Haushalte bringen können und um unser Team von Sozialarbeitern und Betreuern aufrechtzuerhalten, das uns bei der Bewältigung der Situation hilft.

Wir haben aktuell bereits in den sozialen Medien unseren erhöhten Bedarf an Lebensmitteln und finanzieller Unterstützung publik gemacht.  Hier handelt es sich um unseren MONATLICHEN Bedarf: Wir möchten mindestens 300 Lebensmittelpakete im Wert von je 20 € pro Monat bereitstellen, plus Schutzausrüstung, Transport und Zuwendungen für die Teams, die die Lebensmittelpakete zusammenstellen und verteilen. Außerdem muss unser Lehrpersonal bezahlt werden, das die Schüler/innen mit Lehrmaterial und Hilfe beim Fernunterricht unterstützt. Hierfür brauchen wir mindestens 10.000 € pro Monat.

Wir bitten jeden von Ihnen um eine dringende Spende von 20 Euro oder mehr, sofern Sie dazu in der Lage sind.

Die aktuellen Entwicklungen finden Sie in den Social-Media-Plattformen von Viva und als E-Mail-Newsletter. Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten an, wenn Sie eine Spendenbescheinigung erhalten möchten. 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Leon und Meleney Kriel und das Viva-Team

VIVA Foundation SA - Newsletter

 

Newsletter - July 2020
 
Under very stringent safety regulations and prescribed measures, our centre received children again, on the 6th of July 2020.  Grades 2 to 6 started school and Grades RR [pre-school] to Grade 1, will start on the 13th of July 2020. 
 
It is a very strange, new world for the children and some of them became very fearful, when they saw all the measures in place.  Few people in the settlement observe safety measures and seeing their teachers in Hazmat suits and having their temperatures taken, drove home the seriousness of the threat to their health and wellbeing.
 
The centre will operate in 2 shifts: the little ones from 7:30 - 10:30 and the older ones from 11:00 -15:00.  The whole Viva Village had to be re-spaced and every day, each child has to be screened and anyone found with Covid19 symptoms must be quarantined immediately.  In South Africa 2 000+ teachers were infected in June alone, when Government opened Public Schools for Grade 8 and 12. 
 
We have to pray and believe that our small faculty, will remain healthy and our children safe, so that we can continue with their education and make sure they are fed and protected.  We continue to distribute food parcels to their families and other vulnerable households, as hunger has become the primary threat.
 
FEEDING SCHEME: We have exceeded the half-million-meals mark!  
 
Viva is distributing food in Mamelodi East and Melville, Johannesburg, weekly.  Since the beginning of the lockdown, we have distributed food parcels that provided at least 518 000 individual meals at these two locations. We are aiming for a Million Meals during the lockdown period and can only do it with the help of individuals and companies sponsoring food and money.  
 
If you want to support this project, please Donate and mark your donation "Mamelodi" for the feeding scheme at the Viva Village and "Melville" for the Johannesburg distribution. 
 
Thank you so much for your support!  
 
Warmest regards 
 
Leon, Meleney and the Viva Team 
 
 

 

 

Newsletter - April 2020

 

Dear Friends

 

We trust you are well in this time of Global unease.  These are very unusual times and it makes one thankful for every blessing, every friendship, every family tie and all the material comforts that we can enjoy, despite, perhaps having to enjoy them in confinement.

 

A very troubling impact of schools closing as a necessary preventative measure against the Corona Virus threat, is the risk of Hunger and Domestic Violence to underprivileged children, who depend on the meals they receive at school and for whom school was the only safe place. 

These children are going hungry and are extremely vulnerable to domestic violence and sexual exploitation, alone at home, or worst still, at home in the presence of unemployed adults.  

They need food, they need support, but the donations have dropped very dramatically, as individual donors are concerned for their own future and the uncertainty the pandemic has unleashed on the economy.  

 

Remote schooling is very difficult in a community that has no computers and internet access.  We are looking into broadcasting lessons via the radio, and also to hand out lesson worksheets with the food parcels.

The drop in donations, combined with the higher need for services, is a very concerning reality faced by charities.  

The Viva Foundation has likewise noticed this drop in donations and cannot maintain the services with the level of funding it receives, without urgent assistance.  

We need money for groceries so that we can take food parcels to extremely vulnerable households and to maintain our team of social workers and care workers, that will manage the support under the restrictions.


Presently, we have been posting a need on Social Media for food and financial assistance.  This is MONTHLY need - if we are to provide only 300 food parcels per month, € 20 each, plus provide protective gear, transport and stipends to the teams doing the food parcels and our faculty members who will be supporting the learners remotely with educational material and follow up, an additional €10 000 per month will barely be enough. 


We call on everyone who is able to make a donation of €20, or more, to please do so urgently.  

Updates and reporting will be posted via the Viva social media platforms and per email newsletter.  Please provide your details, if you wish to receive a Donation Receipt.  

Thank you very much for your support! 

Leon and Meleney Kriel and the Viva Team
Registered in the following countries: 

Viva Foundation e.V. [Germany]
Viva Foundation of South Africa [NPO & PBO]
Viva Foundation UK [United Kingdom]

 

VIVA Foundation UK - Newsletter

 
Newsletter - July 2020
 
Under very stringent safety regulations and prescribed measures, our centre received children again, on the 6th of July 2020.  Grades 2 to 6 started school and Grades RR [pre-school] to Grade 1, will start on the 13th of July 2020. 
 
It is a very strange, new world for the children and some of them became very fearful, when they saw all the measures in place.  Few people in the settlement observe safety measures and seeing their teachers in Hazmat suits and having their temperatures taken, drove home the seriousness of the threat to their health and wellbeing.
 
The centre will operate in 2 shifts: the little ones from 7:30 - 10:30 and the older ones from 11:00 -15:00.  The whole Viva Village had to be re-spaced and every day, each child has to be screened and anyone found with Covid19 symptoms must be quarantined immediately.  In South Africa 2 000+ teachers were infected in June alone, when Government opened Public Schools for Grade 8 and 12. 
 
We have to pray and believe that our small faculty, will remain healthy and our children safe, so that we can continue with their education and make sure they are fed and protected.  We continue to distribute food parcels to their families and other vulnerable households, as hunger has become the primary threat.
 
FEEDING SCHEME: We have exceeded the half-million-meals mark!  
 
Viva is distributing food in Mamelodi East and Melville, Johannesburg, weekly.  Since the beginning of the lockdown, we have distributed food parcels that provided at least 518 000 individual meals at these two locations. We are aiming for a Million Meals during the lockdown period and can only do it with the help of individuals and companies sponsoring food and money.  
 
If you want to support this project, please Donate and mark your donation "Mamelodi" for the feeding scheme at the Viva Village and "Melville" for the Johannesburg distribution. 
 
Thank you so much for your support!  
 
Warmest regards 
 
Leon, Meleney and the Viva Team 
 
 

 

April 2020 

 

Dear Friends

 

Viva Foundation is now registered in the UK and we are in the process of opening a bank account and setting up our charity's activities. We had planned to travel to the UK for our first Trustees Meeting in May this year, but those plans had to be placed on hold.  Also, the process of opening a charity bank account seems to be on hold as we are not getting response from our contact with the bank.  We are nevertheless very excited that our organisation is expanding.  

 

These are very unusual times and it makes one thankful for every blessing, every friendship, every family tie and all the material comforts that we can enjoy, despite, perhaps having to enjoy them in confinement.

 

A very troubling impact of schools closing as a necessary preventative measure against the Corona Virus threat, is the risk of Hunger and Domestic Violence to underprivileged children, who depend on the meals they receive at school and for whom school was the only safe place. 

These children are going hungry and are extremely vulnerable to domestic violence and sexual exploitation, alone at home, or worst still, at home in the presence of unemployed adults.  

They need food, they need support, but the donations have dropped very dramatically, as individual donors are concerned for their own future and the uncertainty the pandemic has unleashed on the economy.  

 

Remote schooling is very difficult in a community that has no computers and internet access.  We are looking into broadcasting lessons via the radio, and also to hand out lesson worksheets with the food parcels.

The drop in donations, combined with the higher need for services, is a very concerning reality faced by charities.  

The Viva Foundation has likewise noticed this drop in donations and cannot maintain the services with the level of funding it receives, without urgent assistance.  

We need money for groceries so that we can take food parcels to extremely vulnerable households and to maintain our team of social workers and care workers, that will manage the support under the restrictions.


Presently, we have been posting a need on Social Media for food and financial assistance.  This is MONTHLY need - if we are to provide only 300 food parcels per month, € 20 each, plus provide protective gear, transport and stipends to the teams doing the food parcels and our faculty members who will be supporting the learners remotely with educational material and follow up, an additional €10 000 per month will barely be enough. 


We call on everyone who is able to make a donation of €20, or more, to please do so urgently.  

Updates and reporting will be posted via the Viva social media platforms and per email newsletter.  Please provide your details, if you wish to receive a Donation Receipt.  

Thank you very much for your support! 

Leon and Meleney Kriel and the Viva Team
Registered in the following countries: 

Viva Foundation e.V. [Germany]
Viva Foundation of South Africa [NPO & PBO]
Viva Foundation UK [United Kingdom]